Chronik des Vereins

 

 

"Zu der Zahl der traditionsreichen Sportgemeinschaften, die durch ihre Entwicklung dazu beitrugen, den Fußball in unserem Lande zum Volkssport zu machen, gehört auch der Sportverein Concordia Lötsch"

 

 


Zitat des Vorsitzenden des DFB Dr. P.J. Bauwens zum 50 jährigen Vereinsjubiläum im Jahre 1962.


Gründer des Vereins

Amberg Heinrich
Rex Jakob †
Schrömgens Heinrich †
Spielmanns Josef †
Strafer Jakob †


1. Mannschaft 1912

Amberg Heinrich, Amberg Hugo, Kückkemanns Josef, Küppers Heinrich, Lenzen Heinrich, Michels Willi, Peters August, Peters Heinrich, Peters Jakob, Rex Jakob, Rex Josef, Schmitter Max, Straven Jakob, Straver Josef, Straver Karl.


1. Weltkrieg

1912 aus der Taufe gehoben, war die Concordia zunächst ein wilder Verein. Der 1. Weltkrieg von 1914-1918 ließ den Verein vorrübergehend ruhen.


Vor dem II. Weltkrieg

1919 / 1920

 

Beitritt zur Sportorganisation DJK.
Leitung: Kaplan Schnieder.
Vizepräses: Lehrer Stolzenberger.

Teilnahme am Sportfest in Leuth.

Bruno Stolzenberger wurde in den Fußballausschuss gewählt.

In Breyell wurde ein neuer Verein gegründet, wohin viele Spieler abwanderten. Vier Mann aus Lötsch blieben der DJK treu.


Protokoll einer Sitzung vom 9.6.1929


1933

Verbot der DJK durch die Machthaber des dritten Reiches.
Nach den Wirren des 2. Weltkrieges wurde der Verein am 9.September abermals aus der Taufe gehoben. Im Lokale Peters trafen sich 37 Mitglieder.
Neuer Vorstand:

1.Vorsitzender

Heinrich Michels

2.Vorsitzender

Johann Schrievers

Kassierer

Jakob Moors

Geschäftsführer

Franz Peters

Jugendleiter

Johann Mackenstein


Nach dem Krieg II. Weltkrieg

1946

Erste Meisterschaftsspiele nach dem Kriege in den Lötscher Peschen.

1947

Aufbau einer Jugendabteilung.
Jugendleiter: August Peters
†.

1948

Vereinslokal wurde die Gaststätte Flüggen / Kückemanns bis zur Schließung im Jahre 1980. Johann Stamfort, Schumachermeister, sorgte sich um das Schuhwerk der Spieler.

1949

Aufstiegsspiel 1. Kreisklasse Lötsch - Hinsbeck, leider verloren.

1955

Franz Peters legt sein Amt als Geschäftsführer wegen Arbeitsüberlastung nieder. Konrad Michels wurde neuer Geschäftsführer.

1957

Eine zweite Mannschaft nahm am Spielbetrieb teil.

1960

Der Sportplatz in den Lötscher Peschen wurde nicht mehr für den Spielbetrieb freigegeben. Die anschließenden Spiele fanden in Boisheim statt. In der Gaststätte Sysben feierte die Concordia nach den Spielen.

1962 50 jähriges Vereinsbestehen.

Ein Festzelt wurde auf dem Grundstück des Lötscher Johannes (Schäng) Trienekens aufgebaut.

1971 Gründung einer Alt-Herren Mannschaft.

1972 60 jähriges Vereinsbestehen.

1973

Erster Verein im Grenzland, der eine rein ausländische Mannschaft, bestehend aus jugoslawischer und später griechischer Spielern, die Gelegenheit bot, sich aktiv an Meisterschaftsspielen zu beteiligen.

1979

Einweihung des neuen städtischen Sportplatzes.

1987 75 jähriges Vereinsbestehen.

Jubiläumsspiel gegen Wattenscheid 09. Festveranstaltung im Haus Brinkmann. Fertigstellung neuer Umkleideräume durch Eigenleistung der Vereine Concordia Lötsch und FC Dyck.

1995 Einweihung des Vereinsheim “in de Hött”. Hausherr sind Concordia Lötsch und die Karnevalsgesellschaft “de Molveren Dei”.

1996 Aufstieg in die Kreisliga B unter Trainer Burkhard Michels.

1997 85jähriges Vereinsbestehen.

Vize Stadmeister im Feldfußball.

2000 

Mario Niethen wird zum 2. Kassierer gewählt,

2001 Aufstieg in die Kreisliga A

Fünf Spieltage vor Saisonende stand Concordia als B Liga Meister fest. Der Erfolgstrainer war Hans Weeks. Nach 89 Jahren Vereinsgeschichte aufstieg in die Kreisliga A. RP - Leser wählen Mannschaft des Jahres. 112:22 Tore und 77 Punkte nach Abschluß der Spielzeit. “Aufstieg ist das Sahnehäubchen” hieß es in der RP.
Mario Niethen wird zum 1. Kassierer gewählt.

2002

Vize Stadtmeister im Hallenfußball. Erstmalige Teilnahme am ATR-Hallen Masters in Dülken. Werner Peters löst Hans Weeks als Trainer ab und führt die Mannschaft sicher durch die Keisliga A. 90 jähriges Vereinsbestehen mit großem Open-Air auf dem Sportplatz. Neuer Trainer wird Markus Fuß, der aber leider seinen Posten nach kurzer Zeit wieder abgab.

2003

Werner Peters übernimmt erneut das Amt des Trainers und rettet die Manschaft vor dem Abstieg. Es folgt der freiwillige Rückzug der 1. Mannschaft aus der Kreisliga A, weil viele Spieler den Verein verlassen. Die erste Mannschaft spielt in der Kreisliga B. Trainer der Mannschaft ist Frank Cremers.

2004

Meldung einer neuen 2.Mannschaft. Trainer wird Stefan Blank. Eine Damenmannschaft beginnt mit dem Training. Konrad Michels tritt von seinem Amt als Geschäftsführer nach 50 jähriger Tätigkeit zurück. Sebastian Huber wird neuer kommisarischer Geschäftsführer bis zur nächsten Generalversammlung.

2005
Hans-Karl Schrievers wird einstimmig zum 1.Vorsitzenden wieder gewählt.
2.Kassierer: Stefan Blank , Zeugwart: Hermann Cleven, Platzkassierer: Hermann Cleven und Karl Bein jun.
Neuer 1. Geschäftsführer wird Sebastian Huber.

 

2006

Ordentliche Mitgliederversammlung am 24.05.2006
als 2. Vorsitzender wird Kurt Kückemanns wiedergewählt.
als 1.Geschäftsführer: Sebastian Huber.
als 2.Geschäftsführer: Manfred Thoffondern
als 1.Kassierer: Mario Niethen
als Spielausschussobmann: Frank Cremers
Unter Punkt "Verschiedenes" wurde vorgeschlagen, erstmals alle Mitglieder zur Weihnachtsfeier einzuladen. Die Weihnachtsfeier ist geplant für den 16.Dez.2006 im “Alten Braukeller” in Schaag.

Frank Cremers legt das Amt des Trainer bei Ende der Saison 2005/2006 nieder.
Neuer Trainer wird Markus Steffens.

 

2007

Neuer Trainer der 1.Mannschaft wird Klaus Geritz. Marc Kreis wird neuer Schiedsrichter der Concordia. Klaus Geritz tritt nach nur 9 Monaten im Amt zurück. Neuer Trainer wird Christoph Stremme.

2008

Jahreshauptversammlung am 6.Jun.2008.
Kurt Kückemanns kandidiert nicht mehr für das Amt zum 2.Vorsitzenden. Nach über 30 jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit tritt er zurück und macht den Weg für jüngere Leute frei.
2. Vorsitzender wird Michael Steuten.(Neuwahl)
1.Geschäftsführer: Sebastian Huber (Wiederwahl)
1.Kassierer: Mario Niethen (Wiederwahl)
Spielausschussobmann: Werner Peters (Neuwahl)

Sanierung der Oberdecke des Platzes mit Hilfe der Vereine FC Dyck und Türkisch Nettetal.

2009

Jahreshauptversammlung

Kurt Kückemanns übernimmt das Amt des Jugendleiters,

Christoph Stremme wird 2. Geschäftsführer.

Ausrichter der Hallenstadtmeisterschaft für die Senioren und Alt-Herren

2010

Jahreshauptversammlung am 21. Mai

Kurt Kückemanns wird zum Fußball-Obmann gewählt

Michael Steuten, Sebastian Huber und Mario Niethen wurden in Ihren Ämtern wiedergewählt.

Eine Satzungsänderung wurde auf den Weg gebracht

2011

Andreas Winkels übernimmt das Traineramt von Christoph Stremme

 

Sommer 2011

Manfred Pickolin übernimmt zur Saison 2011/2012 das Traineramt bei der 1. Mannschaft

 

Jahreshauptversammlung am 19. August

Hans-Karl Schrievers wird einstimmig zum 1. Vorsitzenden wieder gewählt. Sebastian Feldges übernimmt den Posten des 1. Geschäftsführers von Sebastian Huber, welcher das Amt des 2. Kassierers übernimmt. Neuer 2. Geschäftsführer ist Tim Inderfurth. Kurt Kückemanns übergibt das Amt des Fußball-Obmanns an Jens Berger. Zum 2. Fußball-Obmann wird Marc Kückemanns gewählt.

 

Anfang 2012

Burkhard Michels übernimmt das Traineramt

 

 

23.06.2012

Mit einem großen Dorf- und Kinderfest feiert die Concordia Ihr 100-jähriges Bestehen.

24.06.2012

Festbankett im Saale Kreuels mit den Vertretern aus Sport und Politik

 

Oktber 2012

Burkhard Michels tritt als Trainer der ersten Mannschaft zurück.

 

Auf der Jahreshauptversammlung ersetzt Tim Inderfurth Michael Steuten als 2. Vorsitzender. Sebastian Feldges wird im Amt des 1. Geschäftsführers bestätigt. Neuer 1. Kassierer ist Kilian Wirtz, Mario Niethen wird 2. Kassier. Neuer Jugendleiter ist Sebastian Huber. Aus dem Vorstand schieden Kurt Kückemanns, Jens Berger und Michael Steuten aus.

 

01. Januar 2013

Hans-Karl Schrievers trat mit Wirkung zum 31. Dezember 2012 als 1. Vorsitzender des Vereins zurück. Tim Inderfurth übernimmt als 2. Vorsitzender kommissarisch die Aufgaben vom 1. Vorsitzenden bis zur nächsten Jahreshauptversammlung.

 

Juni 2013

Nach Jahren in der Kreisliga B muss die Concordia am Ende der Saison 2012/2013 den bitteren Gang in die Kreisliga C antreten und dort unter Trainer Andreas Winkels einen Neuanfang starten

 

16. August 2013

Tim Inderfurth wird auf der Jahreshauptversammlung zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Andreas Winkels ist neuer 2. Vorsitzender. Für Mario Niethen übernimmt Andre Hartmann das Amt des 2. Kassierers. 

Für Hans-Karl Schrievers übernimmt Manfred Hally den Posten des Abteilungsleiters der Alt-Herren.

 

Juni 2014

Andreas Winkels, Sebastian Feldges, Kilian Wirtz, Sebastian Huber und Marc Kückemanns werden in ihren Ämtern bestätigt und jeweils für 2 Jahre neu gewählt. Julian Schroers ergänzt den Vorstand ab sofort als neuer 2. Spielausschuss-Obmann.

 

Juni 2015

Auf der ordentlichen Jahreshauptversammlung am 05. Juni 2015 wurden Tim Inderfurth als 1. Vorsitzender, Andre Hartmann als 2. Kassierer und Julian Schroers als 2. Spielausschussobmann in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Vorstand ist Christian Winkels als 2. Geschäftsführer. Frank Cremers wird neuer Co-Trainer der 1. Mannschaft und unterstützt Trainer Andreas Winkels in seiner Funktion.

 

Mai 2017

Nach der Jahreshauptversammlung im Mai 2017 stellt sich der Vorstand wie folgt auf:

Tim Inderfurth (1. Vorsitzender)

Andreas Winkels (2. Vorsitzender)

Sebastian Feldges (1. Geschäftsführer)

Christian Winkels (2. Geschäftsführer)

Kilian Wirtz (1. Kassierer)

Andre Hartmann (2. Kassierer)

Stefan Blank (1. Sportobmann)

Lukas Inderfurth (2. Sportobmann)

Kurt Kückemanns (Beisitzer)

 

Zudem wurde bekannt gegeben, dass die bisherigen Trainer Andreas Winkels und Frank Cremers ihre Trainertätigkeiten beenden. Als neues Trainerteam übernehmen Lars Heckmann und Tim Inderfurth die Mannschaft zur Saison 2017/2018. Erfreulich ist, dass fast alle Spieler dem Verein erhalten bleiben und die Mannschaft zusätzlich mit fünf Neuzugängen verstärkt wird.